Ausschreibung 2018

Die Zukunft der Immobilienverwaltung

Mit Kreativität Wertschöpfungspotenziale heben, Prozesse optimieren und Kunden binden

Jetzt bis 22. Juni 2018 bewerben und Immobilienverwalter des Jahres werden

„Stillstand ist Rückschritt“ – diese Worte des Topmanagers Rudolf von Bennigsen-Foerder gelten nicht nur für Großkonzerne. Auch und gerade Immobilienverwaltungen sind darauf angewiesen sich weiterzuentwickeln, um mit den sich verändernden Anforderungen ihrer Kunden Schritt zu halten. Dafür gilt es Prozesse zu optimieren und Entscheidungen zu treffen: Will und kann ich zusätzliche Leistungen im eigenen Haus erbringen? Oder setze ich auf externe Dienstleister und gliedere einen Teil meiner Leistungen aus? Und bedeutet die Digitalisierung für mich und meine Branche Chance oder Disruption?

Chancen in der Miet- und WEG-Verwaltung nutzen

In diesem Jahr suchen wir beim Immobilienverwalter des Jahres Miet- und WEG-Verwaltungen, die kreativ ihre Zukunft sichern. Denn bislang heben viele Unternehmen noch nicht die großen Potenziale, die ihre Tätigkeit bietet, das gilt insbesondere im Bereich der Mietverwaltung. Mit unterschiedlichsten Leistungen wie Kundenportalen, Concierge-Angeboten, digitalisierten Vermietungsprozessen, Umzugsservices, Lebensmittellieferdiensten und 24/7-Erreichbarkeit schaffen Immobilienverwaltungen echte Mehrwerte, präsentieren sich als serviceorientierte Unternehmen und verstärken die Kundenbindung. Auch die Transformation bestehender Geschäftsprozesse kann dazu beitragen, die Zufriedenheit der Kunden zu steigern: Mit kürzeren Reaktionszeiten, vereinfachten Abläufen und dem intelligenten Verknüpfen von Mietern, Eigentümern und Dienstleistern spart die Digitalisierung Zeit und Kosten und erhöht die Flexibilität. Nicht zuletzt werden Mitarbeiter entlastet, zufriedener und kreativer – mit zusätzlichen positiven Effekten für die Ertragssituation der Verwaltung.

Outsourcing oder Inhouse-Lösung – was ist Ihre Erfolgsstrategie?

Die einen setzen für ihre Zusatzangebote auf externe Anbieter und fokussieren sich auf ihre Kernkompetenzen. Die anderen erweitern ihr eigenes Leistungsspektrum, um neue Angebote zu offerieren – oder um klassische Leistungen externer Dienstleister selbst auszuüben und die Wertschöpfungspotenziale ins eigene Unternehmen zu holen. Und während die einen erwartungsvoll auf Entwicklungen außenstehender Branchen warten, wollen andere die Zukunft ihrer Branche selbst in der Hand behalten und entwickeln gemeinsam mit Partnern maßgeschneiderte Lösungen.

Verraten Sie uns Ihre Herangehensweise: Was macht Sie zum Immobilienverwalter des Jahres? 

  • Welche außergewöhnlichen Wertschöpfungspotenziale heben Sie?
  • Wie erschließen Sie zusätzliche Einnahmequellen?
  • Welche zusätzlichen Dienstleistungen bieten Sie für Mieter und Eigentümer?
  • Setzen Sie auf spezielle Vergütungsstrukturen für Zusatzleistungen?
  • Haben Sie Ihr Angebotsspektrum erweitert oder lagern Sie Ihre (Zusatz-)Leistungen aus?
  • Sie nutzen digitale Lösungen für die Verwaltung? Zeigen Sie uns das Einsparpotenzial!

Präsentieren Sie Ihren Weg, mit dem Sie kreativ Ihre Zukunft in der Immobilienverwaltung sichern. Wir suchen Ideen, die die klassische Miet- und WEG-Verwaltung erfolgreich ergänzen, und neue Ansätze, die sie revolutionieren. Wir sind gespannt auf Ihre Erfolgskonzepte!

Kontakt:

Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V.
Stichwort: NachwuchsStar 2018
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

E-Mail: info@ddiv.de
Web: www.ddiv.de

Ausschreibungsunterlagen:

Immobilienverwalter des Jahres 2018

NachwuchsStar 2018:

NachwuchsStar 2018